uniTax, the unified Tax System

uniTax ist eine Softwareplattform für die Ermittlung, Verwaltung der Daten und das Reporting von Quellensteuern. Einzelne länderspezifische Regularien werden dabei ausschließlich konfiguriert und können insofern einfach ergänzt oder angepasst werden.

Auslöser für die Entwicklung von uniTax waren die paraphierten Steuerabkommen für Quellensteueren von Steuerausländern in der Schweiz.

Es werden bereits die diesbezüglichen Steuerabkommen zwischen der Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland sowie zwischen der Schweiz und Großbritannien unterstützt. Die Steuerverfahren für weitere Länder werden sukzessive ergänzt, sobald die jeweiligen Abkommen verabschiedet sind.

uniTax bietet sowohl die Nachversteuerung von Vermögenswerten, als auch die Ermittlung der abgeltenden Quellensteuer für künftige Kapitalerträge.



uniTax WA - Webanwendung für manuelle Berechnungen

Im Rahmen der fachlichen Analyse und der Erstellung von Testfällen kann uniTax mittels des KonTra-TestCenter verwendet werden. Es können auf diese Weise manuell sämtliche Arten von Kapitalerträgen simuliert werden, auf deren Basis dann gemäß dem gewählten Steuerverfahren die Steuern berechnet und ausgewiesen werden.



uniTax WS - Webservice für ausgelagerte Steuerberechnungen

Banken mit einer geringen Anzahl an Steuerausländern als Kunden oder mit einer ausgelagerten IT, können uniTax als Service verwenden.

Bei der Eigenentwicklung von Programmen für die Berechnung von Quellensteuern für Steuerausländer kann uniTax auf diese Weise als Referenzrechner für die Qualitätssicherung und für Tests, z.B. für automatisierte Regressionstests, verwendet werden.



uniTax TC - Servicekomponente für die Steuerberechnung

Den größten Nutzen für Banken mit einer hohen Anzahl an Steuerausländern als Kunden bietet uniTax, wenn es direkt an das Kernbankensystem der Bank angebunden wird. Es deckt als Softwareplattform alle bereits bekannten und künftigen Steuerverfahren für Quellensteuern von Steuerausländern in der Schweiz ab. uniTax kann einfach in beliebige Systemlandschaften integriert werden und erfüllt höchste Performanceanforderungen.

Es macht sich alle Vorteile der bereits mehrfach bewährten, zugrundeliegenden Applikationsplattform KonTra zu Nutze:

  • hochgradig performante Verarbeitung sämtlicher Geschäftsvorfälle
  • kurze Antwortzeiten, hohe Durchsatzraten
  • Plattformneutralität bis hin zum Mainframe
  • breites Angebot an Adaptern für die Integration

Eine Vielzahl an Adaptern erlaubt die technische Einbettung in, sowie Anbindung an unterschiedliche Systeme. Dabei werden Datei-Schnittstellen ebenso wie auch Nachrichten-basierte Schnittstellen und die vollständige Einbettung in bestehende Anwendungen unterstützt, z.B. in existierende Cobol-Batchanwendungen.