CAx - Das CAD-/CAM-System für Finanzprodukte

  • CAD - Computer-Aided Design:

    Entwurf und Konstruktion von Finanzprodukten mittels grafischer Modelle

  • CAM - Computer-Aided Manufactoring:

    Plattformneutrale Laufzeitumgebung für alle modellierbaren Finanzprodukte

  • CAQ - Computer-Aided Quality assurance:

    Grafisches Debugging und Szenarien als regressionsfähige Testfälle

CAx-Technologien bewähren sich seit Jahrzehnten in unterschiedlichsten Zweigen der Technik und haben dort zu immensen Verbesserungen geführt. (siehe auch 'Bewährter Fortschritt')

Die Idee Produkteigenschaften mit Featurekonten® zu beschreiben führt zu einer grafischen Modellierung, mit der auch komplexe Sachverhalte einfach dargestellt werden können. (siehe auch 'CAD - Computer-Aided Design')

Bestes Software-Handwerk mit einer generischen Implementierung der 'Methodik der Featurekonten' und einer perfomance-optimierten Datenhaltung ergeben eine plattformneutrale Laufzeitumgebung, die in nahezu allen Systemumgebungen unmittelbar verwendet werden kann. (siehe auch 'CAM - Computer-Aided Manufactoring')

Die Qualitätssicherung erfolgt anhand von Szenarien, einem integrierten Testreiber und Werkzeugen für modellbasiertes Testen und Fehlersuchen (Debugging) und die maschinelle Erstellung von Dokumentation. (siehe auch 'CAQ - Computer-Aided Quality assurance')

Durch CAx wird Software in einem Bruchteil der Zeit erstellt, die konventionell dafür aufgewendet werden muss. (siehe auch 'Ihr Fortschritt')

In einem breiten Spektrum von Anwendungsfeldern von den heute noch verbreiteten monolithischen Spartensystemen bei Banken und Bankrechenzentren, regulatorischen Services bis hin zu Berechnungs- und Buchungsservices kann das System eingesetzt werden. (siehe auch 'Anwendungsfelder')