Applikationsplattform KonTra

Die Applikationsplattform KonTra (Konto-Transaktionssystem) ist eine Sammlung aufeinander abgestimmter, z.T. konfigurierbarer, mächtiger Softwarekomponenten und Frameworks für die effiziente Entwicklung java-basierter Anwendungen.

Insbesondere die Erstellung von Bestands-, Kontoführungs-, Dispositions-, Buchungs- und Steuersystemen von Banken und Bausparkassen, wird mit dem Einsatz des KonTra-Kernels wesentlich vereinfacht.

"Wenn Sie ein Projekt mit der Applikationsplattform KonTra starten, dann sind bereits 90% der Entwicklungsarbeit getan!"

Sämtliche Aspekte, die im Rahmen der Entwicklung einer modernen Kernbankenanwendung relevant sind, werden durch die Applikationsplattform abgedeckt oder unterstützt: Die einfache Integration in unterschiedliche Systemumgebungen, die konfigurierbare Abbildung komplexer Geschäftslogiken, die Datenhaltung für unterschiedliche Datenbanksysteme und das unschlagbare Laufzeitverhalten.



Das Vorgehen im Projekt wird auf den Kopf gestellt!

Bereits zu Beginn des Projektes kann mit der technischen Integration und mit Massen- und Performancetests in der Zielumgebung begonnen werden!

  • Die Applikationsplattform bietet bereits alle Komponenten für die technische Integration in unterschiedliche Systemumgebungen.
  • Die Komponenten, die das Laufzeitverhalten beeinflussen, sind in der Applikationsplattform gekapselt.
  • Bankprodukte werden konfiguriert. Ihre Komplexität wirkt sich nicht auf das Laufzeitverhalten aus.

Die Abstimmung der fachlichen Anforderungen führt unmittelbar zu erforderlichen Konfigurationsdaten und Dokumentationen!

  • In gemeinsamen Workshops werden die fachlichen Anforderungen abgestimmt.
  • Bankprodukte werden sofort mittels einer sehr einfachen grafischen Notation (Buchungen auf T-Konten) beschrieben.
  • Die Beschreibungen entsprechen bereits KonTra-Basisprodukten, den Konfigurationsdaten für den KonTra-Kernel, die sofort getestet werden können.